11 Bücher, die mein Leben verändert haben

Du hast deinen Urlaub schon gebucht und deine Sommer-Nichtstun-Tage nahen?

Dann habe ich etwas für dich!

Elf Bücher, die mein Leben nachhaltig verändert haben. Und deines vielleicht auch schon bald!

Elf Bücher, die inspirieren, Mut machen, dich zum Lachen bringen. Elf Bücher, bei denen du die Taschentücher ebenso in greifbarer Nähe haben solltest wie dein Notizbuch, um all die schönen Sätze und Ach-so-ist-das-Momente zu notieren.

Und ein großes Glas Eistee und ein paar Leckereien, denn ich kann nicht garantieren, dass du vor der letzten Buchseite wieder aufstehen wirst!

Wenn du dir einen inspirierten Sommer wünschst, dann freue dich jetzt auf die elf Bücher, die mein Leben nachhaltig verändert haben:

 

1) Catharina Bruns: Work is not a job

06Für alle, die auf der Suche nach einer Arbeit sind, die wirklich zu ihnen passt (siehe hierzu auch das Buch Hab Mut und geh).

Catharina Bruns macht Mut und vor allem Lust, sich selbst den Arbeits- und Lebensstil zu schaffen, der im Einklang steht mit den eigenen Träumen, Wünschen, Werten und Lebenszielen. Sehr inspirierend!

2) Eckhart Tolle: Jetzt!

03Der Klassiker von Eckhart Tolle, der mich so vieles gelehrt hat über die Kraft des Jetzt, die Lücke zwischen diesem Moment und der Zukunft, in der Sorgen, Ängste und Zweifel entstehen und die Stille tief in mir.

Jedes Lesen entlockt mir neue Aha-Momente, Blickwinkel und vor allem: Augenblicke ganz im Jetzt.

 

3) Thich Nhat Hanh: Im Hier und Jetzt zuhause sein

07Praxisnah, authentisch, eingängig. Das liebe ich an Thich Nhat Hanh besonders.

Seine Bücher voll tiefgehender buddhistischer Weisheit kommen daher wie die Worte einer guten Freundin – leicht, liebevoll und mitten im Alltag umsetzbar. Für alle, die in die Themen Achtsamkeit, Meditation und in den jetzigen Moment einsteigen wollen.

4) John Strelecky: Das Café am Rande der Welt

05Dieses Buch ist mystisch, fantastisch, einfach wunderbar! Ein Roman zum Eintauchen, Mitdenken, Philosophieren, den Sinn des Lebens suchen, ihn vielleicht finden und wohlig seufzend nach Seite 127 wieder auftauchen.

Das Beste für einen Tag am Strand (oder auf dem Balkon)!

5) Cambra Skadé: Die schamanische Kraft im Alltag

02Die Magie zwischen dem Wäscheberg oder der Mülltonne wiederfinden? Schamanische Kraft, Zauberhaftes und Wundersames im banalsten Alltag entdecken?

Genau hierzu lädt die schamanische Künstlerin Cambra Skadé (die ich in Auf dem Herzensweg porträtiert habe) ein. Witzig, unterhaltsam, zum selbst Erforschen und Ausprobieren ausdrücklich empfohlen! Ganz nebenbei lässt sie uns die Kraft der Frauen dabei wiederentdecken. Für einen Sommer voller Verrücktheiten, Kuriositäten und Alltagswundern!

6) Ursula Richard: Stille in der Stadt

08Entspannen an der Supermarktkasse, Mini-Meditation im Bus und der Einkaufsparkplatz vom Baumarkt als Ort der Stille in der Stadt. Ursula Richard macht mit ihrem Buch Lust zum Querdenken und Forschen!

Mit ihr habe ich entdeckt, dass die rote Ampel der beste Platz für eine Atem-Meditation sein kann! Und Stille an Orten gefunden, wo ich sie nie vermutet hätte. Ebenso: Ein Kribbeln in den Fingern gespürt, immer wieder neu aufzubrechen, zu einer sommerlichen Forschungsreise mitten in der eigenen Stadt.

7) David Nicholls: Zwei an einem Tag

04Zwei Menschen, die sich wieder und wieder begegnen. 20 Jahre lang. Und die doch nicht zusammenkommen. Ein Buch über die Liebe, die ganz tief geht, bedingungslos und stark.

Über das Loslassen, das Festhalten, das Leben, den Schmerz und die unbändige Freude. Ein Buch, das mich auch nach sechs Jahren noch tief berührt und mich immer wieder ganz deutlich spüren lässt, wie relativ Zeit doch ist.

8) Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden

01Ja, das Thema Zeit – Audrey Niffenegger hat es geschafft, dass ich mich vor vielen Jahren zum ersten Mal gefragt habe: Sind Zeit und Raum wirklich so feste Größen, wie wir oft denken? Ihr Buch hat mich mitgenommen auf eine Reisen, über alle zeitlichen und räumlichen Grenzen hinweg. Und erfahren lassen: Alles ist hier und jetzt – alles und nichts.

Ein Buch voller Poesie, Liebe und Weisheit, das eine ganz tief eintauchen lässt, in diesen Augenblick.

9) Susan Marletta-Hart: Leben mit Hochsensibilität

09Ein Buch, das rückblickend viele Puzzleteile in meinem Leben zusammengefügt hat. Das mich hat verstehen lassen, dass ich nicht komisch, sondern einfach nur hochsensibel bin.

Persönlich geschrieben mit vielen Hintergrundinformationen und Praxistipps. Wenn du mehr über das Thema Hochsensibilität erfahren möchtest, das geht auch hier und hier.

 

10) Julia Cameron: Der Weg des Künstlers

10Ich gebe es zu. Ich habe den Zwölf-Wochen-Kurs, den Julia Cameron in diesem Buch skizziert, nie ganz zuende gemacht. Denn ich bin hängengeblieben bei den Morgenseiten. Drei Seiten jeden Morgen. Direkt nach dem Aufwachen. Drei Seiten, die ich in ein kleines Notizbuch schreibe, Tag für Tag.

Diese drei Seiten lassen mich klar und wach in den Tag starten, helfen mir, mich auszurichten und mich regelmäßig über mich selbst hinauszuschreiben. Und wie schön ist es, immer wieder Menschen zu begegnen, die zu mir sagen: Ach, du schreibst auch Morgenseiten? Ich könnte ohne sie gar nicht mehr leben! So geht es mir auch.

11) Sabrina Gundert: Auf dem Herzensweg

IHdFeuers_paperback04_korr_MS_16,4mm.inddMein eigenes Buch auf dieser Liste? Ja, und ich verrate dir auch, warum. Dieses Buch habe ich im ersten Jahr meiner Selbständigkeit geschrieben. Ich habe all die zehn Frauen besucht, den roten Faden in ihrem Leben erforscht und ihre Lebenslandkarten mit all den Auf und Abs nachgezeichnet.

Sie sind mir noch heute mit der wichtigste Reiseproviant auf meinem Weg. Denn sie zeigen mir: Ich bin nicht alleine auf dem Weg – mit meiner Sehnsucht und Freude, mit meinen Ängsten und Zweifeln. Es ist alles gut, so wie es ist.

 

Gewinne das Buch „Auf dem Herzensweg“ und zwei Überraschungs-Freudetüten!

012

Natürlich bin ich neugierig: Welches Buch hat dich in den vergangenen Jahren besonders inspiriert?

Teile es mit uns bis Sonntag, 14. Juni 2015 hier im Blog mit uns (deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht!) und gewinne ein Exemplar des Buches Auf dem Herzensweg – Lebensgeschichten spiritueller Frauen mit persönlicher Widmung für dich sowie zwei Überraschungs-Freudetüten. Das Buch hat Ines gewonnen, je eine Freudetüte macht sich heute mit der Post auf den Weg zu Sabine und Danny! Herzlichen Glückwunsch!

Und natürlich freue ich mich weiterhin hier im Blog zu lesen: Welches Buch hat dich in den vergangenen Jahren besonders inspiriert?

Alles Liebe und inspirierte Sommertage für dich,
Sabrina.


PPS. Interviewe mich für deinen Blog!
Und wenn du Lust hast, dass wir den Spieß einmal umdrehen – du fragst, ich antworte –, sende mir einfach eine E-Mail an sabrina@handgeschrieben.de, Betreff „Blogbeitrag“! Und schreibe mir, zu welchem Thema du dir ein Interview mit mir (oder einen Gastartikel von mir) für deinen Blog wünschst. Ich freue mich auf dich!

 

 

Der Beitrag hat dir gefallen? Das könnte dich auch interessieren:

 

76 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Sabrina,

    Mich hat „Sich ind Leben schreiben“ von Liane Dirks gefunden und sehr inspiriert.

    Herzliche Grüsse
    Rebekka

    • Liebe Rebekka,

      danke dir für deine Empfehlung! Ja, von Liane Dirks bekomme ich auch schon länger den Newsletter und habe immer wieder von ihrem Buch und ihren Seminaren ganz schöne Rückmeldungen gehört. Danke für dein Teilen!

      Herzlich,
      Sabrina

  2. Liebe Sabrina; ich habe dich gerade erst durch Zufall. ..bei face book kennen gelernt. ..seht interessant und sicher werde ich mir dein Buch kaufen , ich bin gerade auch so am zweifeln ob ich noch auf dem richtigen Weg bin …sehr inspiriert hat mich in diesem Jahr das Buch secret. ..alles Liebe Kerstin

    • Liebe Kerstin,

      danke dir für deine Nachricht und es freut mich, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Für deinen Weg wünsche ich dir viel Klarheit, Freude und Leichtigkeit, die dich begleiten mögen – und wenn du eines meiner Bücher direkt bei mir bestellen möchtest (auf Wunsch mit Widmung, auf jeden Fall mit Überraschung für dich), so kannst du das hier tun.

      Alles Liebe und vielleicht bis ganz bald einmal wieder,
      Sabrina

  3. Liebe Sabrina,
    ein paar Bücher der Liste habe ich auch schon entdeckt – wirklich wundervolle Bücher.
    Eines möchte ich auch noch beisteuern. Per Zufall bin ich auf „Das Huhn, das vom Fliegen träumte“ von sun-mi hwang gestossen. Poetisch, absolut berührend, ich habe es mehrmals gelesen und mehrmals geweint vor berührt- sein.
    Herzlichen Dank für deinen Newsletter, deine herrlichen Inspirationen.
    Liebe Grüsse Marianne

    • Liebe Marianne,

      danke dir für deine Rückmeldung – es freut mich, dass dir die wöchentlichen Inspirationen so gut gefallen! Und danke dir ganz herzlich für deinen Buchtipp, den ich gleich auch auf meiner Lese-Liste notieren werde!

      Alles Liebe,
      Sabrina

  4. Danke für diese wunderbare Liste.

    „Das Café am Rande der Welt“ steht schon lange auf meiner Wunschliste. Nach dem Lesen deiner Empfehlung habe ich mir jetzt gleich direkt auf meinen Kindle geholt.

    Und ein paar andere hab ich mir schon in unserer Stadtbücherei reserviert.

Schreibe einen Kommentar