7 Lieder für stürmische Zeiten (für neue Kraft und Zuversicht)

Via WALA Sommer 2010

Es gibt Lieder, die tragen.

Die uns zurufen: Steh auf – wieder und wieder! Wage den nächsten Schritt! Glaub an dich, auch wenn alle anderen etwas anderes sagen!

Und ich bin sicher: Jede von uns hat eine Liste solcher Lieder.

Lieder, die wir weinend auf dem Teppich liegend gehört haben. Lieder, mit denen wir uns in den Schlaf gewiegt haben. Lieder, die wir leise vor uns hingesummt haben, wenn nichts mehr ging.

Ebenso Lieder, mit denen wir unsere unbändige Kraft, Wildheit und Freude in die Welt gerufen haben. Die wir laut aufgedreht haben, wenn es etwas zu feiern gab. Lieder, die uns haben uns drehen und tanzen lassen, bis uns schwindelig wurde.

Heute mag ich meine Liste solcher Lieder mit dir teilen.

Vielleicht entdeckst du darin etwas Neues für dich. Etwas, das du genau jetzt so richtig gut gebrauchen kannst für deinen Weg.

Und vielleicht magst du etwas von deiner persönlichen Liederliste mit uns teilen – hinterlasse hierfür einfach am Ende der Seite einen Kommentar (deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht).

 

7 Lieder für stürmische Zeiten, die tragen:

1) Gila Antara: Mut zu geh’n

Du hast den Mut zu gehen, singt Gila Antara und hat es mit ihrem eigenen Weg vorgemacht: Sie ist gegangen. Auf die Isle of Wight, wo sie heute als Liedermacherin lebt und arbeitet.

Sie hat mich mit ihren Liedern immer wieder daran erinnert, dass ich nicht die Einzige mit einer Sehnsucht im Herzen bin und hat mich die Verbundenheit mit all den anderen Menschen spüren lassen, die ebenfalls auf dem Weg sind (und die es gibt, auch wenn es sich in manchen Momenten gar nicht so anfühlt).

Hier anhören.

 

2) Sabine Bevendorff – Ich lasse los

Ein Lied, das mich getragen hat. Von der Ostsee bis an den Bodensee. Dass ich in den schwierigsten Momenten – weinend auf dem Boden, mit der Gitarre in der Sofaecke oder unterwegs im Zug – rauf- und runtergesungen habe.

Und dass mich hat immer wieder Ja sagen lassen zum Leben – dazu, dass es leicht sein darf, wenn ich mich einfach hingebe (was in der Praxis oft kniffeliger ist, als es sich jetzt hier liest, das weiß ich selbst) und mitfließe.

Hier anhören.

 

 

3) Karen Drucker – I’ll be gentle with myself

Ich werde gut zu mir sein und nur so schnell gehen, dass sich auch der langsamste Teil von mir sicher fühlt. Und ich werde mich halten wie ein Neugeborenes.

Ein Lied, das mich immer wieder erinnert: Daran, gut zu mir zu sein, mitfühlend mit mir selbst umzugehen (nicht nur mit den anderen) und gut für mich zu sorgen. Danke!

Hier anhören.

 

4) One Billion Rising: Break the chain

Ein Lied das aufruft, als Frauen unsere Stimme zu erheben. Für die Achtung der Würde, für das Ende von Gewalt und Missbrauch. Und für den Zusammenhalt, mit dem wir so vieles erreichen können.

Jedes Mal, wenn ich das Lied höre, habe ich Gänsehaut am ganzen Körper. Es spricht ein Thema an, das so viele Frauen bewegt, auch in Deutschland. Zugleich hat es solch eine Kraft, eine Lebendigkeit, eine Freude, bei der ich einfach tanzen muss.

Und mich erinnere: An die tragende Kraft, die daraus erwächst, wenn Menschen gemeinsam für etwas einstehen. Zu spüren: Wir sind nicht alleine. Und die eigene Stimme für das zu erheben, was einem wichtig ist. Ganz egal, ob es um die eigene Würde, den Herzensweg oder etwas ganz anderes geht.

Hier anhören in Englisch und Deutsch.

 

heilsam3

 

5) Silvia Kirchherr – Viva la vida

Lebe das Leben. Silvia Kirchherrs Musik ist eine Liebeserklärung an das Leben. Sie selbst hat mich bereits fasziniert, als ich das erste Mal auf ihrer Website war und den spanisch-bayerischen Gesängen, Jodlern und Tönen gelauscht habe.

Als ich sie dann das erste Mal persönlich traf, gebannt den Geschichten ihres Weges lauschte, wie sie mit ihrem damals sechsjährigen Sohn und ihrem VW-Bus singend durch die Lande tourte, wie sie in Südamerika anfing in den Bars zu jodeln, als ihr das Geld zum Weiterreisen ausging – da hatte sie mich endgültig in den Bann gezogen.

Von ihrer Musik lasse ich mich gerne an das Urtümliche erinnern. An das eigene Lied, das jede von uns in sich trägt. An die eigene Kraft und Lebendigkeit. Und daran, die eigene Melodie immer wieder ganz laut zu singen.

Hier anhören.

 

6) Sefora Nelson – Lege deine Sorgen nieder

Ein Lied, das die Kraft hat, eine in den Schlaf zu wiegen. Dass eine besonders in turbulenten Zeiten einen Augenblick durchatmen, aufatmen, zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen lässt.

Ob zarter Wind oder großer Sturm – Lege deine Sorgen nieder hat mich schon auf vielen Wegen und vermeintlichen Umwegen begleiten.

Hier anhören.

 

7) Brigitte Schmitz – Und ich geh meinen Weg

Ein Text, der passender nicht sein könnte. Ein Plädoyer, ein Freudenschrei, eine Hymne an den eigenen Weg. Denn es erinnert, wie leicht und freudig der Weg sein darf.

Und ein Lied, das sich hemmungslos und lustvoll wieder und wieder mitschmettern lässt. Bis wir ihn ganz und gar in uns fühlen, unseren eigenen Weg.

Hier anhören.

*

jetztduWelche Lieder stehen auf deiner Liste? Was trägt dich an grauen Nichts-Geht-Tagen? Was hörst du, wenn die Freude bis zum Himmel reicht?

Ich bin gespannt, was du mit uns teilen wirst!
Alles Liebe,
Sabrina

PS. Heilsame Lieder, CDs zum Mitsingen und Singgruppen bei dir vor Ort findest du auch hier. Für die Sommerausgabe des Magazins Auszeit habe ich zudem einen Artikel über das Heilsame Singen geschrieben.

Fotos: Sabine Braun.

 

Der Beitrag hat dir gefallen? Das könnte dich auch interessieren:

43 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Sabrina

    danke für das Teilen deiner Liedschätze. Ich möchte ein Lied als Tip hinzufügen, das mich immer sehr bewegt: „Was keiner wagt“ gesungen von Reinhardt Mey. Es ist die Vertonung eines Gedichtes von Lothar Zenetti, und wenn ich es höre, geht mir das Herz auf.

    Ich wünsche dir ein gutes Jahr 2016
    und immer ein Licht auf deinem Weg
    Dorothee

  2. Liebe Sabrina,

    als eine Art Titelsong meines derzeitigen Lebens begleitet und berührt mich „Gabriellas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“: https://www.youtube.com/watch?v=u2Vr1ODCUag
    Gerade entdecke ich auch Sufigesänge für mich, mein liebster ist im Moment „Let the heaven be reflected by the earth“ – ich könnte es stundenlang vor mich hinsingen und mich in den Klängen wiegen… Leider habe ich keine stimmige Aufnahme gefunden, also habe ich es spontan selbst aufgenommen 😉 https://soundcloud.com/zweiseelen/let-the-heaven-sufi
    Und tatsächlich – oder natürlicherweise – meine eigenen Lieder, die ja aus bestimmten Situationen heraus entstehen und mir so immer wieder Unterstützung sind und Freude, Trost und Mut geben.

    Alles Liebe
    Caro

    • Liebe Caro,

      danke dir ganz herzlich für diese wunderbaren Lieder – und für das Teilen deiner eigenen Lieder!
      Ja, auch ich empfinde die Musik, das Singen und unterschiedlichste Lieder immer wieder als stärkend, heilsam, freudig, tröstend und ermutigend. Danke dir, dass du unsere gemeinsame Schatzkiste weiter gefüllt hast!

      Alles Liebe,
      Sabrina

  3. Liebe Sabrina und an alle Reisebegleiterinnen,
    vielen herzlichen Dank für eure Lied-Schätze ☼ Wundervolle Lieder ☼
    Hier ein paar von meinen Lied-Schätzen:
    Gila Antara – CD Das Kind in mir ♥ Das Kind in dir ♥ Hallo du da ♥
    Gila Antara – Healing Journey ♥ Spirit of the wind ♥ Whisi Ta ♥ Jeder Teil ♥

    Schweighöfer – Fliegen
    https://www.youtube.com/watch?v=7IVvr4gG6_g

    Yvonne Caterfeld – Pendel
    https://www.youtube.com/watch?v=m59Sqs1WrqA

    Mirabai Ceiba – Awakened Earth ♥ AAd Guray Nameh ♥
    https://www.youtube.com/watch?v=d75QQLe4AuM

    Deva und Miten – So Much Magnificence
    https://www.youtube.com/watch?v=AG-YE8IiV5U

    JAAAAA ♥
    Es gibt so viele wunderbare Lieder, die mein Herz öffnen und mich innerlich zum Tanzen bringen. TANZEN, Leichtigkeit, Freude, Fülle, LIEBE ♥ JAAAAA ♥

    Euch allen eine wunderbare Woche. Nach diesem intensiven Vollmond, Blutmond und Finsternis. Lasst es euch gut gehen, indem ihr euch GUTES tut.

    Mit einem Lächeln
    Eure Meike
    ((¯`♥´¯)) ✰
    .`*.¸.*´✿¸.•* *•.¸

  4. Liebe Sabrina,

    ich bin gestern auf sehr schöne Lieder von Timo Eifert gestoßen. Er war bis vor 3 Jahren als Notarzt unterwegs und hat dann beschlossen, seinem Herzensweg zu folgen. Auf der Seite http://tue-es-jetzt.de/ kann man die jeweiligen Lieder anhören und den Text dazu lesen.
    Sehr gut gefallen mir auch die Lieder von Arunga Heiden – besonders das Lied „Im Gehen der Spirale“ – https://www.youtube.com/watch?v=XVjRV3AHXb0 .
    Im Gehen der Spirale auf dem Herzensweg :-).
    Herzliche Grüße
    Sabine

  5. Hallo liebe Sabine und Weggefährten,

    vielen Dank für den gemeinsamen Weg mit euch.
    Ich gebe hier einen Link zu einem Lied von Brigitte Schmitz, dass mir hilft, wenn ich mich mal wieder verannt habe und nach Fehlern wütend auf mich selbst bin. Möge es auch euch schnell beim Sich-selbst vergeben und verzeihen-können helfen.
    Liebe Grüße
    Timona

    • Liebe Timona,

      danke dir ganz herzlich. Für alle, die ihn nicht gleich entdeckt haben: Zum Lied gelangt ihr, wenn ihr auf Timonas Namen klickt, dort ist es als Link hinterlegt 🙂

      Alles Liebe,
      Sabrina

  6. Liebe Sabrina,
    vielen Dank für diese tollen Musik Empfehlungen. Mir geht das Herz ganz auf wenn ich es höre. Einfach wunderbar!
    Dir und uns allen eine reiche, spätsommerliche Zeit!
    Von Herzen, Petra

    • Liebe Petra,

      sehr gerne – ja, mich berühren diese und viele andere Lieder auch immer wieder sehr. Wie schön, solch eine einfache und doch zugleich so wirkungsvolle Begleitung für alle Lebenslagen, die uns auf unserem Weg begegnen, an der Hand zu haben!

      Alles Liebe,
      Sabrina

  7. Liebe Sabrina, vielen Dank fürs mitteilen deiner Lieder. Mantren begleiten mich auch schon einige Jahre. Ich war lange Zeit in einem Singkreis und hab dadurch wieder den Impuls bekommen, hinzugehen. Danke!
    Das singen hat mich in meine Tiefe gebracht, hat einiges in mir gelöst. Hier nun meine für mich wichtigsten Lieder….
    ich weiß nicht von wem es ist ….aber es ist für meinen Weg sehr wichtig
    „Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis, aber jeder Augenblick ein Geschenk“

    „Auch eine Reise von 1000 Meilen, fängt mit dem ersten Schritt an“https://m.youtube.com/watch?v=_SsPgQvlpoE

    „Mir selbst in Liebe begegnen. …“ https://m.youtube.com/watch?v=JZGyalng8oc

    „Mutter Erde“ https://m.youtube.com/watch?v=ZCdE71a39mU

    Oh es gibt, so viele tolle Lieder.

    Ich wünsche euch eine gute Herbstzeit
    Yvonne

    • Liebe Yvonne,

      danke dir ganz herzlich für das Teilen deiner Lieder! Was für eine schöne Liederschatzkiste wir da gemeinsam erschaffen!

      Ich erlebe es auch immer wieder, wie mich das Singen aus der Erstarrung zu befreien, in schönen Momenten und in der Freude zu beflügeln und in der Trauer zu heilen vermag. Eine wunderbar, allzeit einsetzbare und verfügbare Herzensweg- und Spätsommerbegleitung!

      Alles Liebe,
      Sabrina

      PS. Übrigens: In vielen Städten gibt es mittlerweile auch die „Nacht der Spirituellen Lieder„. So beispielsweise am 17. Oktober in Freiburg. Am Abend davor halte ich einen Impulsabend „Vom Mut den eigenen Weg zu gehen“, ebenfalls in Freiburg. Für die Südfrauen unter euch und natürlich auch für die, die Lust haben, in den Süden zu reisen!

Schreibe einen Kommentar