Ritual zum Jahreskreisfest “Lichtmess”

In meinem Schlafzimmer habe ich einen Altar.

Es ist die Oberfläche der Kommode mit meiner Kleidung. Am Donnerstagabend hat mich auf einmal die Lust gepackt, alle Winterelemente – wie Sterne aus Papier und Holz -, die hier noch lagen, wegzuräumen. Auf einmal war sie so klar spürbar: die Frühlingsenergie. Ich räumte weg und ließ neu entstehen, was jetzt auf diesem Altar sichtbar sein wollte.

Es fühlt sich an wie ein Ort der Freude, des Bunten, des Lebendigen, des Verbundenen. Er pulsiert für mich mit dem, was jetzt in meinem Leben Wirklickeit werden darf.

Hast du auch solch einen besonderen Ort für dich? Einen Altar, in welcher Form auch immer? Was will jetzt an ihm entstehen?


Zu Lichtmess am 1./2. Februar sind wir eingeladen, uns von der dunklen Jahreshälfte zu verabschieden und uns dem Licht wieder zuzuwenden: die Tage werden merklich länger, das Licht kehrt zurück. Noch ist der Winter da, Schnee kommt, es wechselt zwischen der Ahnung von Frühling und kalten Wintertagen. Und doch. Und doch spüren wir, dass etwas Neues kommt. Dass wir uns hineinbewegen in einen neuen Jahreskreis.

Jetzt geht es darum, das, was wir in Stille verharrend während der Winterzeit in uns wahrgenommen haben, langsam in die Umsetzung zu bringen. Auch zu Lichtmess geht es noch um Visionen, um das, was kommen will, doch es wird schon konkreter, trägt mehr eine leicht tuende Bewegung in sich.

So wünsche ich dir ein gutes Hinwenden zum Licht. Schwung, der dich vorwärtsträgt, hinein in diesen Frühling. Wind, der dir den Kopf freipustet. Sonne, die dein Herz und deine Visionen wärmt.

Ein kleines Ritual, das du für dich zu Lichtmess durchführen kannst, findest du weiter unten für dich.

Hier vor Ort treffen wir uns am Dienstag zum Jahreskreisfest “Lichtmess”. Es gibt noch ein paar wenige, freie Plätze.

Neu: Ritualabende online

Da viele Frauen über die Jahre immer wieder angefragt haben, ob ich nicht die Jahreskreisfeste in einer Form auch online anbieten kann und es mich schon lange kribbelt, dies in Form von Frauenkreisen online zu tun, bin ich jetzt konkret geworden und in die Umsetzung gegangen.

Voraussichtlich (wenn mit Technik und Vorbereitung weiterhin alles klappt) findet am Mittwoch, 12. Februar 2020 von 19:30 bis 20:45 der erste Ritualabend online für Frauen zu “Lichtmess” statt. Wir sind, jede gemütlich von sich zuhause aus, gemeinsam unterwegs, schreiben, malen, sind kreativ, nutzen kleine Rituale, Körper- und Wahrnehmungsübungen sowie Herzens- und Kraftliedern für uns und spüren unser Eingebundensein in unseren Rhythmus wie in den der Natur. Du erfährst, wo du gerade stehst im Jahreskreis, was es mit Lichtmess auf sich hat und worin dich die aktuelle Jahreszeitenqualität unterstützt. Und: Ich frage vor unserem Kreis exklusiv nach einer Botschaft für unseren Kreis (ähnlich der Seelenbotschaften), die ich dann am Abend mit dir teile.

Am Montag (wenn alles klappt :)) öffne ich die Anmeldung für die Ritualabende online, du findest sie hier. Den 12. Februar 2020 kannst du dir schon mal vormerken, wenn du mit dabei sein magst. Und: Du musst nicht live mit dabei sein, es wird eine Aufzeichnung geben.

Wenn du noch tiefer in die Frühlingsqualität einsteigen und mit ihr umsetzen möchtest, was jetzt ansteht für dich, sei willkommen im Onlineretreat Frühling 2020 für Frauen “Hab Mut und geh!”. Zwölf Frauen haben bereits Platz genommen darin.

Wir starten am 04. März 2020. Bei Anmeldung bis zum 17. Februar 2020 gilt der Frühbucherinnenpreis.

Herzlich für heute zu dir,
Sabrina.

 

PS. Ritual zum Jahreskreisfest “Lichtmess”

Es ist ein schöner Brauch, zu Lichtmess eine weiße Kerze zu verzieren, die dich das Jahr über begleitet. Die Idee ist, dass diese Kerze das wiederkehrende Licht in sich trägt und du sie anzündest, wann immer du Unterstützung, Begleitung, Vertrauen und Zuversicht brauchst.

Nimm gerne eine weiße Kerze (am besten eine etwas größere Kerze, so kannst du sie öfters anzünden) und stelle sie in ein Glas. Verziere das Glas, so, wie es für dich passt. Vergangenes Jahr habe ich meine Kerze mit Federn und einem weißen Band verziert. Dieses Jahr habe ich das Glas mit Maskingtape beklebt und werde noch Äste und Samen in der Natur sammeln, die ich dranklebe.

Wenn du deine Kerze gestaltet hast, verbinde dich innerlich mit dieser Qualität des wiederkehrenden Lichtes. Danke für das Licht, für die Begleitung und Leitung sowie Unterstützung durch dein Jahr. Segne deine Kerze auf deine Weise.

Und dann: Zünde sie ein erstes Mal an und erfreue dich an ihr 🙂 Möge sie dich gut und wertvoll begleiten!

Mit diesem Ritual und weiteren Ritualen und Elementen (zum Thema Reinigung, Vision, die auch zu Lichtmess gehören) feiern wir das Jahreskreisfest “Lichtmess” hier vor Ort wie auch beim Ritualabend online (weitere Infos in Kürze hier). Sei herzlich willkommen.

 

Der Beitrag hat dir gefallen? Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ….danke, liebe Sabrina, für all diese wunderschönen Impuls- und Angebotsgeschenke hier….🌸🍃🌷
    ….ich werde zu Lichtmess ein größeres Glas mit Steinen, Schneckehäusern, Murmeln, usw.anfüllen und meine Kerze darin plazieren….und sie dann jeden Morgen zu meiner Tageseinstimmungszeit anzünden, um in ihrem Lichtschein zu meditieren🌷🍃🌸 und so fein ausgerichtet in den Tag und in diesen Frühling gehen 🌹🍃💗
    Ein schönes,lichtvolles Fest in Verbundenheit mit allem wünsche ich Dir& Euch allen hier
    Von Herzen,
    Dagmar

Schreibe einen Kommentar




Bitte lies die folgenden, im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen, und akzeptiere sie:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse, der eingegebene Text und der Zeitpunkt, zu dem du den Kommentar abgeschickt hast, in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen schau gerne in die Datenschutzerklärung. Vielen Dank.