Geschichte: Die Frau am Feuer

Es war einmal eine Frau, die wusste, wenn sie die Augen schloss, dass sie schon viele Male an Feuern in der ganzen Welt Platz genommen hatte.

Dass sie Teil war von einer Gemeinschaft, die seit Jahrhunderten, ja, Jahrtausenden, immer wieder an unterschiedlichen Orten zusammenkam. Weiterlesen

Meine Medialität leben

Lange habe ich mich dagegen gewehrt, mehr zu wissen als das, was allgemeinhin als normal gilt.

Ich nahm mehr Dinge wahr als andere und versuchte doch viele Jahre, genau so zu sein wie alle. Damit schnitt ich mich von meinen Fähigkeiten wie von mir selbst ab. Von meiner Medialität, meinem Hellwissen, meinem inneren, alten Wissen.
Weiterlesen

Du bist das Wertvollste, was du hast

Von meinem Schreibtisch aus blicke ich auf eine Postkarte, auf der steht „Geh mit dir selbst keine Kompromisse ein. Du bist alles, was du hast.“.

Sie erinnert mich beständig daran, gut für mich, meinen Körper und meine Seele zu sorgen. Dem zu folgen, was ich in mir als meine Wahrheit spüre. Für das einzustehen und zu gehen, was ich in diese Welt tragen möchte. Was mich erfüllt. Was meinem Leben Sinn gibt. Weiterlesen

An die Männer

Vergangene Woche habe ich nochmals so deutlich gespürt, dass es nicht um Männer oder Frauen geht.

Nicht darum, welche Seite besser ist. Dass dieser Kampf der Frauen gegen die Männer (oder umgekehrt) uns letztendlich nicht weiterbringt. Dass wir damit nur weiter auseinanderrücken, statt unserer Sehnsucht nach Verbundensein und Miteinander Raum zu geben. Weiterlesen

Eine Vision

Ich habe eine Vision.

Die Vision einer Gesellschaft, in der Menschen, haben sie Bauchweh, trauern um einen Verstorbenen, sind gerade in einer Krise oder fühlen sich einsam, nicht in ein Krankenhaus oder eine Therapie kommen, sich auch nicht in ihr Bett zurückziehen müssen, sondern willkommen sind mitten im Kreis. Weiterlesen

Schwellenzeiten in unserem Leben

In unserem Leben gibt es immer wieder Zeiten, in denen wir spüren, dass etwas nicht mehr stimmt.

Wir nehmen ein Knarzen wahr, eine innere Leere, dieses Gefühl, dass unser Leben irgendwie unrund läuft. Wir spüren: Das Alte trägt nicht mehr und das Neue ist noch nicht da. Weiterlesen